29.11.2017: Daniel Koriatschenko

“Tante Natascha, heute bin ich wieder einmal in der Schule verprügelt worden.“ Sein Auge ist geschwollen, sein Arm schmerzt. Daniel ist ein Junge, der regelmäßig unser „Tageskinderheim am See“ besucht, der schon viel in seinem Leben durchgemacht hat.
Weil er aus einer armen Familie kommt, wird er oft verspottet oder verprügelt. Seine Mutter hat ihn zu seiner Großmutter abgeschoben, da sie ständig mit anderen Männern unterwegs ist. Seine Großmutter ist Alkoholikerin, kümmert sich kaum um ihn.
Nun hat Daniel eine neue Aufgabe gefunden, die ihm viel Freude bereitet. Er spielt in unserem Puppentheater mit. Wir sind froh, dass Daniel in unserer „Villa am See“ ein neues Zuhause gefunden hat.