27.06.2012: Großmutter Olga

„Hallo, wer ist denn da? Kommt mich jemand besuchen?“ Unsicher tastet Großmutter Olga mit ihren zitternden Händen nach ihrem Stock. Sie ist blind und sitzt jeden Tag vor ihrer ärmlichen Hütte. Wir berichten oft über unsere Kinderarbeit, doch arme, alte und behinderte Menschen liegen uns genauso am Herzen. Heute bringen wir Großmutter Olga eine Matratze aus Deutschland. Sie kann ihr Glück kaum fassen. Genauso wie Großmutter Olga warten unzählige alte Menschen in den „Vergessenen Dörfern“ auf Hilfe oder zu mindest auf einen lieben Besucher. Beim Abschied wiederholt sie immer wieder: „Und vergesst nicht meinen lieben Freunden in Deutschland für die wunderbare Matratze zu danken!“