21.02.2018: Lichtblicke

Die langen Winterabende lassen die „Vergessenen Dörfer“ immer mehr in Hoffnungslosigkeit versinken. Die grauen Straßen sind wie leergefegt. In den eiskalten Hütten wird oft auch noch der Strom abgeschaltet, da die Stromrechnungen nicht bezahlt wurden. Besonders alte Menschen befinden sich in einem brutalen Überlebenskampf.
Gerade in dieser Jahreszeit sind unsere „Jungen Missionare“ unterwegs, um Hoffnung zu verbreiten. In unseren Kinderhäusern werden Kuchen und Waffeln gebacken, da werden „Hoffnungsboxen“ und Winterkleidung in Fahrzeuge geladen. Dann machen wir uns auf den Weg.
Wir danken allen Missionsfreunden, die fleißig „Hoffnungsboxen“ packen, die unsere Winteraktion „Von Herz zu Herz“ unterstützen.