03.07.2012: Preobraschenka

Regelmäßig fahren unsere Mitarbeiter in verschiedene „Vergessene Dörfer“, um sie mit einer Hilfsaktion zu überraschen. In dieser Woche stand Preobraschenka auf dem Programm. Peter Degtjar sang mit den Jungen und Mädchen aus seinem „Familienkinderheim“ und erzählte von den Menschen in Deutschland, die all die Hilfsgüter zu unserem Missionsbüro gebracht haben und wie unser großer Lastwagen sie fast 3.000 Kilometer in die Ukraine transportiert hat. Dann gab es ein lustiges Kinderprogramm mit Spielen und die Erwachsenen durften sich Kleidung und Schuhe aus den vielen Bananenkartons suchen. Am Nachmittag machten sich unsere glücklichen Gäste schwer beladen wieder auf den Heimweg und können nun ihre Kinder neu einkleiden.